Kontakt
Tobias Kohler

Tel.: +375 (17) 209 42 84
E-Mail

In Weißrussland entwickelt sich der M&A-Markt allmählich. Eine wichtige Rolle spielt hier die Absicht der Regierung, eine umfangreiche Privatisierung der staatlichen Unternehmen vorzunehmen. Eine Reihe von staatlichen Banken ist an der Gewinnung strategischer Investoren interessiert. Der weißrussische M&A-Markt ist nicht nur für große ausländische und inländische Unternehmen und Konzerne interessant. Unternehmensübernahmen können für deutsche Firmen eine attraktive Option darstellen, auf dem weißrussischen Markt schnell Fuß zu fassen oder ihre Marktposition auszubauen.

Vor dem Kauf weißrussischer Unternehmen, ob vollständig oder nur zu Teilen, sollte stets eine Legal, Tax und Financial Due Diligence durchgeführt werden, die die Besonderheiten in Weißrussland berücksichtigt. In Weißrussland gilt ebenso wie in vielen anderen Ländern nach wie vor der Grundsatz „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“, der auch im Rahmen von Unternehmenskäufen beherzigt werden sollte. Darüber hinaus empfiehlt sich meist eine Prüfung des Verkäufers, da mit diesem der Unternehmenskaufvertrag geschlossen wird.

Unser M&A-Team berät Sie im Hinblick auf die Strukturierung des Kaufs, in enger Zusammenarbeit mit unseren Steuerkollegen. Wir begleiten Sie von Anfang an bei der Vorbereitung von Geheimhaltungsvereinbarungen und der Gestaltung des Letter of Intent, im Rahmen der Due Diligence sowie bei der Vorbereitung und Verhandlung des Kaufvertrages bis hin zum Closing.