Kontakt
Dr. Roland Felkai

Tel.: +36 (1) 8 14 98 00
E-Mail

Internationale Unternehmen sind verpflichtet, die jeweils vor Ort geltenden Vorschriften der Rechnungslegung und Offenlegung zu erfüllen. Mehrwert bringt die Abschlussprüfung aber für solche Unternehmen nur, wenn sich die Prüfung des Einzelabschlusses der einzelnen Landesgesellschaft nahtlos in die Konzernrechnungslegung der Muttergesellschaft einfügt.

Diese Überleitung der nach lokalem Recht vorgelegten Jahresabschlüsse in ein vom ausländischen Gesellschafter vorgegebenes Format ist für viele Unternehmen der Schlüssel zum umfassenden Verständnis der Lage sowie der Risiken und Chancen ihres Auslandsengagements.

Rödl & Partner sieht sich als Spezialist für Wirtschaftsprüfungsleistungen im Interesse von Unternehmen mit ausländischen Anteilseignern. Das Berichtswesen gegenüber einer ausländischen Muttergesellschaft ist daher bei nahezu jedem Prüfungsauftrag ein unvermeidlicher Bestandteil. Unsere Mandanten bauen so in allen unseren Niederlassungen weltweit auf reichhaltige Erfahrungen der Prüfungsteams in der Konsolidierung nach deutschem HGB, nach IFRS oder anderen internationalen Standards.