Kontakt
Magdalena Ludwiczak

Wirtschaftsprüferin (Polen)
Partnerin
Tel.: +48 61 624 49 43
E-Mail

Therese Baginski

Wirtschaftsprüferin (Polen)
Partnerin
Tel.: +48 (71) 60 60 000
Fax: +48 (71) 60 60 131
E-Mail

Das Betrugsrisikomanagement betrifft vor allem Vertreter großer internationaler Unternehmen, die in Polen tätig sind und bei denen das Risiko des finanziellen Betrugs besteht. Das Ergreifen von internen Kontrollmaßnahmen ist besonders für die Unternehmen, die unter die SOX-Regelungen (amerikanisches Sarbanes-Oxley-Gesetz und Regelungen in der Europäischen Union sowie in anderen Ländern nach seinem Vorbild) fallen, sowie für diejenigen Unternehmen wichtig, die sich entschieden haben, die Gesetzesvorschriften fakultativ zu implementieren.  

Eine kompetent und sorgfältig durchgeführte forensische Wirtschaftsprüfung gewährleistet eine schnellere und effektive Überprüfung von Risiken und Betrug in einem Unternehmen in Polen. Die Kontrolle wird von einem interdisziplinärem Team von Spezialisten mit umfangreicher Erfahrung in solchen Prüfungen durchgeführt. Infolge der durchgeführten Maßnahmen werden auch Verfahren zur Vorbeugung ähnlicher Risiken in Zukunft ausgearbeitet.

Die Stärke von Rödl & Partner liegt in der internationalen Erfahrung eines großen Unternehmens und dem fachlichen Know-how, das Ergebnis mehrjähriger Arbeit sowie der Synergie von Wissen und Erfahrung unserer Spezialisten ist. Sie nehmen immer mit ein und derselben Person Kontakt auf, wodurch die Kommunikation erleichtert wird. Gleichzeitig nimmt an jeder Prüfung ein vielköpfiges Team von Experten teil, die sich mit ihren Fachgebieten gegenseitig ergänzen (Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater).

Die Dienstleistung betrifft die Prüfung von Risiken, die u.a. mit unrichtiger Berichterstattung, unzulässigen Ausgaben oder der Verletzung von gesetzlichen und Durchführungsvorschriften verbunden sind.  

Das Betrugsrisikomanagement/die forensische Wirtschaftsprüfung umfasst standardmäßig folgende Leistungen: 

  • Beratung zur Verhinderung von Betrug und Risikobeurteilung;  
  • Schaffung des Kontrollumfelds und des Überwachungssystems;  
  • Erkennung elektronischer Betrugsbeweise; 
  • Dienstleistungen der Sachverständigen; 
  • integrierte Dienstleistungen im Bereich der Erkennung und Beilegung von Streitigkeiten durch Vermittlung von multidisziplinären Teams.  

Zusätzlich ist es empfehlenswert, die Unterstützung bei der Schaffung einer eigenen Abteilung für interne Revision sowie interne Schulungen für Mitarbeiter über das Betrugsrisiko in Erwägung zu ziehen.