Kontakt
Dorota Białas

Steuerberaterin (Polen)
Associate Partner
Tel.: + 48 71 346 77 70
E-Mail

Während des Produktionsprozesses ist Schwund unvermeidbar. Um ihn zu minimieren, nehmen die Unternehmen laufende Reparaturen oder  Modernisierungen an den Maschinen vor, schulen Mitarbeiter usw. Dadurch wird jedoch der Schwund infolge der schlechten Qualität von Rohstoffen, Fehler in IT-Systemen, einer Änderung der Spezifikationen von Bestellungen seitens der Kunden oder Fehler der Lieferanten nicht beseitigt.

Gemäß der verbindlichen Auskunft des Direktors der Finanzkammer Katowice vom 6. November 2015 (Az. IBPB-1-3/4510-298/15/SK), kann der Wert solcher Verluste als abzugsfähige Betriebsausgabe eingestuft werden. Der Schaden muss jedoch unvorhersehbar und vom Willen des Steuerpflichtigen unabhängig sein. Der Steuerpflichtige darf weder zur Entstehung des Schadens beitragen noch diesen erleichtern. Irgendeine Verschuldung seitens des Steuerpflichtigen, d.h. mangelnde Sorgfalt oder Nichterfüllung der Pflichten zur Vermeidung des Schadens durch den Steuerpflichtigen, macht es unmöglich, anzunehmen, dass der entstandene Schaden ein unvorhersehbares Ereignis darstellt. Der Schaden muss außerdem tatsächlich entstehen und korrekt nachgewiesen werden.

Üben Sie eine Tätigkeit aus, die oft mit Schwund einhergeht, empfehlen wir Ihnen, die Verfahren und praktischen Handlungen zur Vermeidung solcher Schäden zu überprüfen. Diesbezüglich bieten wir Ihnen gerne unsere Unterstützung an. Sollten Sie an dieser Thematik interessiert sein, so stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Unsere Steuerberater stehen Ihnen in den Büros von Rödl & Partner in Breslau, Danzig, Gleiwitz, Krakau, Posen und Warschau zur Verfügung, wo sie umfassende Steuerberatung in Polen anbieten.

6.04.2016 r.