Kontakt
Dorota Białas

Steuerberaterin (Polen)
Associate Partner
Tel.: + 48 71 346 77 70
E-Mail

Gemäß den geltenden Vorschriften stellt bei der Einziehung von Anteilen, die im Wege einer Schenkung erworben wurden, der Wert dieser Anteile, der zum Zeitpunkt der Übergabe der Schenkung ermittelt wird, eine Betriebsausgabe dar. Dieser Wortlaut der Vorschrift eröffnet insbesondere Familiengesellschaften große Spielräume für die steuerliche Optimierung. Schenkungen zwischen den nächsten Familienangehörigen sind steuerfrei. Es ist somit möglich,  durch die Einziehung der früher geschenkten Anteile große Mengen von Finanzmitteln steuerneutral aus der Gesellschaft herauszunehmen.

Ab dem 01.01.2014 werden wahrscheinlich weit ungünstigere Vorschriften gelten. Diejenige Person, die die Anteile oder Aktien als Schenkung bekommen wird, wird die Ausgaben, die der Schenker getragen hat, als Betriebsausgaben geltend machen können.

Sollten Sie an der gegenständlichen Optimierung interessiert sein, so empfehlen wir Ihnen angesichts der zeitlichen Beschränkung, entsprechende Verträge zu erstellen. Wir unterstützen Sie gerne dabei sowie bei anderen Optimierungshandlungen.