Kontakt
Renata Kabas-Komorniczak

Steuerberaterin (Polen)
Partnerin
Tel.: +48 22 696 28 00
E-Mail

In den letzten Jahren wurden die Länder Mittel- und Osteuropas zu Marktführern im Bereich der Shared Service Center (SSC). Gründe dafür gibt es viele: motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter, ausgebautes Fördersystem für Investoren, geographische und kulturelle Nähe im Vergleich zu den bis vor kurzem federführenden asiatischen Ländern. 

Auf dem Dienstleistungsmarkt für Unternehmen nimmt Polen gegenwärtig den 1. Platz in Europa und den 3. Platz weltweit ein. Warum lohnt es sich, Shared Service Center in Polen zu errichten? Wie sind die Fördermöglichkeiten und die Entwicklungsdynamik in diesem Bereich? Renata Kabas-Komorniczak, Expertin von Rödl & Partner, wird das Potenzial Polens als Standort für SSC präsentieren. 

Ausgewiesene Berater aus Polen, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Russland und Belarus werden die in den einzelnen Ländern zur Verfügung stehenden Fördersysteme vorstellen, und die Vertreter deutscher Gesellschaften werden ihre Erfahrungen bei der Gründung von SCC auf den Märkten Mittel- und Osteuropas teilen. 

Das Treffen in Form eines Expertendialogs richtet sich an Gesellschaften, die erwägen, SSC in Mittel- und Osteuropa zu gründen. Während des Treffens wird es hervorragende Gelegenheiten geben, sich mit den von den einzelnen Ländern angebotenen Möglichkeiten sowie mit den Erfahrungen der Vertreter der Unternehmen, die auf diesen Märkten aktiv sind, vertraut zu machen.

Das Tagungsprogramm „Shared Service Center (SSC) in Mittel- und Osteuropa – Vorzüge, Aufbau, Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten“:

09:30
Welcome-Coffee

10:00
Eröffnung + Vorstellung der Referenten
Dr. Manfred Heinrich, Direktor Projektentwicklung,
Osteuropaverein der deutschen Wirtschaft e.V., Berlin

10:15 

Analyse von Shared Service Centern in Polen
Renata Kabas-Komorniczak, Partner
Rödl & Partner, Warschau

10:45|
Erfahrungen von thyssenkrupp beim Aufbau eines Shared Service Center in Polen
Robert Góra, Head of Shared Services Gdańsk, Global Shared Services
thyssenkrupp Group Services Gdańsk Sp. z o.o.

11:15
Kaffeepause

11:45
Rumänien als Standort für Service Center
Alex M. Dascalu, German Desk Leader
Deloitte Romania, Bukarest

12:00
Verschiedene Geschäftsmodelle für IT Shared Service Center in Belarus, Russland und weiteren GUS-Staaten
Thomas Titsch, Direktor ERP, SCHNEIDER GROUP

12:30
Standortanalysen für Service Center und deren Anwendung auf die Tschechische Republik
Joerg Wiederhold, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, Leiter German Desk
Deloitte Central Europe Service Centre s.r.o., Prag

13:00
Rechtliche Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten für SSC in Ungarn
Dr. Roland Felkai, Geschäftsführer und Partner
Rödl & Partner, Budapest

13:30
Frage- und Antwortrunde

14:00
Mittagsimbiss

Veranstalter: Osteuropaverein der deutschen Wirtschaft e.V., Berlin

Datum & Ort "Shared Service Center (SSC) in Mittel- und Osteuropa – Vorzüge, Aufbau, Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten":