Kontakt
Aleksandra Majnusz

Steuerberaterin (Polen)
Senior Associate
Tel.: + 48 32 330 12 27
E-Mail

Die neuesten Gesetzesänderungen, von denen einige bereits am 28.06.2015 in Kraft treten, werden großen Einfluss auf die Erhebung der Immobiliensteuer auf Bauobjekte haben. Die geänderte Definition eines Bauobjektes kann in der Praxis zu Zweifeln hinsichtlich der Besteuerung aufgrund der neuen rechtlichen Regelungen führen. Neben der Besprechung der neuesten Gesetzesänderungen und deren Einfluss auf die Abrechnung der Immobiliensteuer ist es auch das Ziel der Schulung, auf die häufigsten damit verbundenen praktischen Probleme hinzuweisen sowie die Möglichkeiten einer diesbezüglichen Optimierung darzustellen. 

Die praktische Behandlung der Immobiliensteuer - mit Bezugnahme sowohl auf die alten als auch neuen Rechtsvorschriften - ermöglicht es den Teilnehmern, das Wissen zu erwerben, das zur selbstständigen Identifizierung des Risikos i.Z.m. der Steuerabrechnung erforderlich ist. Die während der Schulung dargestellten Fälle der möglichen Optimierung können als Hinweise für die Rationalisierung der Kosten des Unternehmens dienen.

Programm "Immobiliensteuer in Polen: Gegenwärtiger Stand und geplante Änderungen Besteuerungsgegenstand und -grundlage – Optimierungsmöglichkeiten"

Aktuelle Rechtslage und Änderungen 2015 und 2016

  • Wichtigste Rechtsvorschriften über die Immobiliensteuer
  • Änderungen des Baurechts im Juni 2015 und Januar 2016 und deren Einfluss auf den Geltungsbereich der Immobiliensteuer
  • Welche Unternehmen werden wann immobiliensteuerpflichtig 

Belegung mit der Immobiliensteuerund Möglichkeiten deren Optimierung

  • Möglichkeiten des Ausschlusses von der Immobiliensteuer
  • Steuerliche Bemessungsgrundlage und deren ordnungsgemäße Ermittlung für die Steuerabrechnung – Tätigkeiten des Steuerpflichtigen und externe Auskunftsquellen
  • Ermittlung der steuerlichen Bemessungsgrundlage bei Bauten und Regelungen zu der Körperschaftsteuer
  • Neueste Auslegung und Rechtsprechung zur Immobiliensteuer sowie Möglichkeiten deren Optimierung

Veranstalter: Rödl & Partner

Datum & Ort "Immobiliensteuer in Polen: Gegenwärtiger Stand und geplante Änderungen Besteuerungsgegenstand und -grundlage – Optimierungsmöglichkeitenr"

26.06.2015 - Gleiwitz

Referenten:
Aleksandra Majnusz, Steuerberaterin (Polen), Senior Associate 
Łukasz Szczygieł, Steuerberater (Polen)

Anmeldung, Programm und Anmeldungsformular: Schulung:  Immobiliensteuer in Polen: Gegenwärtiger Stand und geplante Änderungen Besteuerungsgegenstand und -grundlage – Optimierungsmöglichkeitenr

Informationen und Anmeldung bis zum 22.06.2015: Fax + 48 32 330 12 05 oder anna.przybyła‎@‎roedl.pro .

22.06.2015 - Krakau

Referenten:
Aleksandra Majnusz, Steuerberaterin (Polen), Senior Associate 
Łukasz Szczygieł, Steuerberater (Polen)

Anmeldung, Programm und Anmeldungsformular: Schulung:  Immobiliensteuer in Polen: Gegenwärtiger Stand und geplante Änderungen Besteuerungsgegenstand und -grundlage – Optimierungsmöglichkeitenr

Informationen und Anmeldung bis zum 17.06.2015: Fax + 48 12 378 66 05 oder agata.blamowska@roedl.pro .

Teilnahmekosten: PLN 200 + 23% VAT pro Person / 100 PLN + 23% VAT pro Person für die Mandanten von Rödl & Partner.

Die Treffen wird in polnischer Sprache. 

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Entscheidend ist die Reihenfolge der Anmeldung.

Mit der Absendung der Anmeldung erteilen Sie gleichzeitig Ihre Zustimmung dazu, dass Ihre Personalien und Ihre Kontaktdaten für Zwecke verarbeitet werden, die mit der Schulung sowie mit der Werbung für Dienstleistungen der Rödl & Partner-Gruppe in Zusammenhang stehen.