Kontakt
Ing. Peter Alföldi

Tel.: +421 (2) 57 200 411
Fax: +421 (2) 52 733 635
E-Mail

Die Besteuerung internationaler Unternehmen ist permanentem Wandel unterworfen. Weltweit sind Staaten im Wettbewerb, um neue Investitionen anzulocken. Fallende nominale Steuersätze und gelegentliche Konjunktureinbrüche setzen multinational agierende Unternehmen vermehrt unter Druck, um weltweit in Betriebsprüfungen zu bestehen und ihre Steuerplanung zu optimieren. Zugleich ergeben sich aber auch neue Chancen. Internationale Steuerplanungsspezialisten sind in beiden Fällen dringend benötigte Partner der Unternehmen.

Die Steuerklippen umschiffen

Schon die Geschäftstätigkeit in einem einzigen Land ist durch komplizierte Steuervorschriften geprägt. International agierende Unternehmen müssen zusätzlich der Herausforderung begegnen, dass fast jede Änderung von Vorschriften oder Unternehmensprozessen in einem Land sich unmittelbar auf die Besteuerung des Unternehmens in einem anderen Land auswirkt.

Zwei globale Trends sind deutlich bemerkbar. Geschäftsaktivitäten werden ständig internationaler, die nationale Abgrenzung immer undeutlicher. Gleichzeitig senken Regierungen ihre Steuersätze, um miteinander um Investoren zu konkurrieren. Bis zu 60 % des internationalen Handelsvolumens wird inzwischen innerhalb internationaler Unternehmen abgewickelt. Dies bewirkt einen hohen Anreiz, Gewinne in einem Land entstehen zu lassen, in dem sie mit einem Körperschaftsteuersatz von 20 % zu versteuern sind, statt in einem benachbarten Land mit einem Steuersatz von 40 %.

Jüngere Änderungen nationaler Vorschriften verlagern die Beweislast für die Einhaltung aller Steuervorschriften auf die Unternehmen. Bei Verrechnungspreisen für konzerninterne Liefer- und Leistungsbeziehungen schreibt der Gesetzgeber den Unternehmen inzwischen in vielen Staaten ausführlich vor, welche Methoden für die Kalkulation von Preisen eingesetzt werden dürfen.

Aber das Ermitteln dieser Verrechnungspreise, die einem Vergleich mit fremden Dritten standhalten, ist besonders bei einem fehlenden öffentlichen Markt für Waren oder Leistungen keine einfache Angelegenheit. Unternehmen, die immer dienstleistungsorientierter werden und Mehrwert durch ihre Marken  und andere immateriellen Vermögensgegenstände schaffen, sehen sich neuen Herausforderungen gegenüber.

Um Sie vor den Fallstricken der internationalen Besteuerung zu bewahren, stellt Rödl & Partner für jeden Mandanten ein internationales Team unter Leitung eines Projektmanagers zusammen. Ein solches Team umfasst Experten für alle berührten Rechtssysteme und Steuerbereiche, die für das Unternehmen von Bedeutung sind. Neben der Steueroptimierung und internationalen Strukturierung, Steuerberatung bei allen Steuerarten im Einklang mit der nationalen und internationalen Legislative unterstützen wir auch die Kalkulation von Verrechnungspreisen und die Abstimmung von Verrechnungspreisen.

Wir vertreten die Interessen unserer Mandanten auch zunehmend bei Betriebsprüfungen zu internationalen Sachverhalten und in Finanzgerichtsstreitigkeiten.