Der Markteintritt in der Ukraine erfolgt häufig über die Gründung einer ukrainischen Kapitalgesellschaft oder Repräsentanz bzw. Filiale – oder aber auch im Wege einer Übernahme oder Beteiligung.

Wir beraten Sie bei der Wahl des besten Weges für Ihr Unternehmen. Hierbei spielt die Auswahl der richtigen Rechtsform ebenso eine Rolle wie die Gestaltung von Satzungen und die Wahl der richtigen Organstruktur und ggf. Einschränkungen der Kompetenzen des lokalen Managements oder der Regelung von Kapitalmaßnahmen in der Satzung. Es gilt immer das zwingende ukrainische Gesellschaftsrecht.

Wir beraten Sie dabei, wie Sie Vorgaben des Stammhauses in der Ukraine umsetzen können, ohne in Konflikt mit dem ukrainischen Recht zu geraten. Wir beraten Sie auch bei der Schaffung von Holdingstrukturen und Managementgesellschaften, Kapitalmaßnahmen und Reorganisationen sowie der Ausweitung Ihrer Aktivitäten in den ukrainischen Regionen. Wichtig ist häufig ebenso die richtige Ausgestaltung von Geschäftsordnungen für Management und Aufsichtsrat sowie die vertragliche Gestaltung von Managementverträgen und die Regelung von Haftungsfragen sowie deren Absicherung über D&O-Versicherungen.

Darüber hinaus können wir ein „Corporate Housekeeping“ anbieten, damit Ihre Gesellschaft im Einklang mit ukrainischem Recht geführt wird, und Sie in Fragen des ukrainischen Corporate Governance beraten. Wir beraten Sie ebenfalls bei Liquidationen von Kapitalgesellschaften oder der Abmeldung von Repräsentanzen und Filialen sowie in Insolvenzfragen.