Kontakt
Aneta Majchrowicz-Bączyk

Rechtsanwältin (Polen)
Partnerin
Tel.: + 48 61 86 44 900
E-Mail

Analyse der Möglichkeit der Beantragung eines Zuschusses

Die Arbeiten am Projekt beginnen wir mit einer gründlichen Analyse der Investitionspläne des Mandanten im Hinblick auf sämtliche zugänglichen Finanzierungsquellen. Wir beraten bei der Erarbeitung einer endgültigen Konzeption des Projekts zwecks Optimierung der Investition und Erhöhung der Chancen auf den Erhalt der Unterstützung. Darüber hinaus bieten wir Beratungsleistungen hinsichtlich der Erarbeitung von Strategien zur langfristigen Inanspruchnahme von Zuschüssen als Form der Finanzierung der Unternehmensentwicklung an.

Vorbereitung der Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbungsunterlagen setzten sich aus mehreren Dokumenten und Anlagen zusammen, deren Einreichung den ersten Schritt zum Erhalt eines Zuschusses darstellt. Wir bieten umfassende Unterstützung bei der Vorbereitung des Finanzierungsantrags, des Business-Plans sowie sämtlicher erforderlicher Anlagen an.

Projektmanagement

Die Beschaffung eines Zuschusses stellt den Ausgangspunkt für die spätere Investitionsumsetzung dar. Wir bieten unsere Beratung beim Projektmanagement gemäß dem angenommen Ausführungs-, Kosten- und Zahlungsplan an. Wir beaufsichtigen den ordnungsgemäßen Verlauf der Wahl der Lieferanten unter Berücksichtigung des Grundsatzes der Wettbewerbsfähigkeit, die Erreichung der angenommenen Projektkennziffern sowie die Durchführung ordnungsgemäßer Unterstützungsmaßnahmen.

Wirtschaftsprüfung

Während der ganzen Durchführung des EU-Projekts ist der Begünstigte verpflichtet, sich einer Kontrolle durch verschiedene Behörden hinsichtlich der ordnungsgemäßen Umsetzung des Vertrages über die Förderung zu unterziehen. Um ganz sicher gehen zu können, dass das Projekt in Übereinstimmung mit sämtlichen Vorschriften über die Durchführung und Abrechnung von EU-Projekten durchgeführt wird, bieten wir Prüfungsdienstleistungen im Hinblick auf das Projekt in jeder Umsetzungsphase an, insbesondere hinsichtlich der Begründetheit der beihilfefähigen Projektausgaben, der ordnungsmäßigen Erfassung sämtlicher Ausgaben, der Kontierung von Buchungsbelegen, der Durchführung von Ausschreibungsverfahren, der Wahl der Lieferanten sowie der entsprechenden Markierung erworbener Mittel und der Projektpromotion.

Nach der jeweiligen Prüfung erstellen wir für den Mandanten einen Bericht, der Informationen über den Fortschritt sowie Empfehlungen aufgrund der Prüfung enthält.

Berichtwesen und Abrechnungen

Eine ordnungsgemäße Umsetzung des Projekts, dass aus EU- und Inlandsmitteln gefördert wird, bedarf der Erstellung regelmäßiger Berichte über den Fortschritt und die Kontrolle der erreichten Kennziffern. Wir unterstützen unsere Mandanten in diesem Bereich, indem wir darauf achten, dass alle Verpflichtungen aus dem Vertrag über die Förderung erfüllt werden. Zur Gewährleistung der richtigen Finanzmittelflüsse übernehmen wir sämtliche Aufgaben i.Z.m. der Erstellung der periodischen Zahlungsanträge, der Vorlage der Dokumente bei der für die Durchführung des Projekts zuständigen Stelle, der Bearbeitung des Schriftwechsels i.Z.m. den Anfragen der für die Durchführung des Projekts zuständigen Stelle in den Bereichen Abrechnung und Berichterstattung und bieten Beratung bei der Förderung und Visualisierung des Projekts an.

Außerdem bieten wir die Führung einer vollständigen Finanzbuchhaltung gemäß den geltenden EU-Vorschriften an.

Due Diligence für eine Gesellschaft, die Projekte abwickelt, welche mithilfe von öffentlichen Mitteln finanziert werden

Bei der Übernahme eines Unternehmens, das Projekte, die in Polen mithilfe öffentlicher Mittel mitfinanziert werden, abwickelt bzw. abgeschlossen hat (darunter finanzielle Unterstützung von Solarkraftwerken, Windkraftwerken, Biogasanlagen), besteht das zusätzliche Risiko, dass bereits eingegangene Fördermittel erstattet werden müssen. Um dies zu vermeiden, prüfen wir diese Projekte für Sie. Ziel dieser Prüfung ist es, die Art der Durchführung dieser Projekte zu analysieren sowie auf eventuelle Schwachpunkte hinzuweisen.

Im Rahmen der Due Diligence der EU-Projekte prüfen wir Folgendes:

  • Übereinstimmung  der Realisierung der Projekte mit den Anträgen auf und Verträgen über Fördermittel sowie sonstigen Programmdokumenten;
  • Ordnungsmäßigkeit der gestellten Angebotsanfragen oder Ausschreibungen;
  • Qualifizierbarkeit der getragenen Aufwendungen;
  • Anträge auf Zahlung;
  • Projektpromotion und -darstellungsart;
  • Realisierung der in den Anträgen auf Fördermittel gesetzten Richtwerte;
  • Dauerhaftigkeit der Projekte;
  • Archivierungsweise von Dokumenten;
  • Folgen der Übernahme des Unternehmens durch eine andere Firma.

Nach der durchgeführten Due Diligence stellen wir Ihnen einen Bericht über den Zustand der Projekte sowie unsere Empfehlungen und Informationen über die möglichen Konsequenzen aus der Übernahme des Unternehmens bzw. der Änderung des Größenstatus des Unternehmens dar.  

Unser großer Vorteil ist die Interdisziplinarität unserer Teams. Wir können für Sie eine komplexe Due Diligence des ganzen Unternehmens durchführen.  Jede Etappe der Due Diligence kann von einem Wirtschaftsprüfer, Steuerberater oder Rechtsanwalt überwacht werden.