Kontakt
Aneta Majchrowicz-Bączyk

Rechtsanwältin (Polen)
Partnerin
Tel.: + 48 61 86 44 900
E-Mail

Im gegenwärtigen Wirtschaftsleben stellen Institutionen der öffentlichen Verwaltung eine bedeutende Gruppe der Erwerber von Waren und Dienstleistungen dar. Für Unternehmer, die sich bei der öffentlichen Hand um Aufträge für Lieferungen oder Dienstleistungen bemühen, ist die Kenntnis des Vergaberechts von großer Bedeutung. Ausschlaggebend ist in diesem Zusammenhang das Vergaberecht vom 29. Januar 2004; es hat dazu beigetragen, dass in unserem Land ein Markt für öffentliche Aufträge entstand, der sich ständig weiterentwickelt und auf dem ein immer größerer Konkurrenzdruck herrscht. Der Erfolg beim Bemühen um öffentliche Aufträge hängt nicht nur von der Qualität des angebotenen Gutes oder der Dienstleistung oder von deren Preis ab. Verfahren zur Erteilung solcher Aufträge sind in hohem Maße formalisiert, deshalb ist es wichtig, auch die Grundsätze, nach denen diese Verfahren ablaufen, sowie andere wichtige Rechtsfragen zu kennen, u.a. Verfahren, Rechte und Pflichten der Teilnehmer, Mittel zum Rechtsschutz, Kontrolle der Verfahren, Haftung usw. Diese und andere Fragen werden wir in diesem Abschnitt besprechen. Des Weiteren finden Sie hier die Erörterung von Änderungen der Vorschriften sowie die Analyse der wichtigsten Urteile der Landesberufungskammer. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Lösung konkreter Fälle und bieten Ihnen umfassende Rechts- und Steuerberatung in unseren Büros in Breslau, Danzig, Gleiwitz, Krakau, Posen und Warschau an.

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die Liste der behandelten Themen: